landschaft am schilf

Spinnen verzwirnten das Licht zu Kammern und Räumen. Am Weiher,
dort, wo der Herbst jetzt wohnt, sind sie schon lange zugang:
noch eine Landschaft am Schilf, zu den helleren Zeichen der Schwäne.
Unten der Himmel im Strom zittert, von Pfaden berührt.

Talakallea Thymon von Voces Intimae

Advertisements

blaupause

nimmt nicht
überhand
genug
der dinge
die da sind
und zeit und
räume nehmen
(speisen füllen
blasen reste
löcher stopfen …)

doch dann

– dazwischen –

blaupause

DU

der mundstock
die wirbelschleppe

die blaue wolke
auf weißem grund

du bist ganz live
die unverschämte
jugend

du spannst
dein blaues band

so im aufenthalt

du bist so
präzidier
so einfach
wunderbar

ganz
durchsicht
und empfindung

so
los
so losgelassen

so dringend

und das
was du so
ganz
für dich alleine
bist

denn ferner
auch
ein stück weit
mir

ach leg deine warme hand
auf mein sprachloch
„während du gleichsam
die liebe bewegst“
– eine zeit
die fort
erzählt
die zählt
einen ganz

so
los
so losgelassen

bist du

hungrig

komme ich gern

Michael Lentz