mit der sonne leuchten

mit euch allen

schweben
mit dem vogel

mit der sonne
leuchten

rollen mit der
erde

mit euch allen
feiern
das unverlässliche
leben

rose ausländer

ich höre grad „Karolinas Töchter“ und davor „das Haus der verlorenen Kinder“.
die sonne strahlt, der herbst präsentiert sich leuchtend und wunder-voll und all die gehörten worte berühren mich und es möge ein tag sein,
an dessen ende wir das unverlässliche leben feiern können und nicht bangen müssen über wahlresultate hier und dort….

Advertisements

goldne stunde

Mittag im September

Es hält der blaue Tag
für eine Stunde auf der Höhe Rast.
Sein Licht hält jedes Ding umfasst,
wie man`s in Träumen sehen mag:
daß schattenlos de Welt,
in Blau und Gold gewiegt,
in lauter Duft und reifem Frieden liegt.

-Wenn auf dies Bild ein Schatten fällt!-

Kaum hast du es gedacht,
so ist die goldene Stunde
aus ihrem leichten Traum erwacht,
und bleicher wird, indes sie stiller lacht,
und kühler wird die Sonne in der Runde,

Hermann Hesse

mittag im september 2017 … in der gartenbauschule öschberg.
wenn jemand weiss, wie diese pflanze auf dem unteren bild heisst bitte in den kommentaren melden- merci:-)

vielen dank an meine liebe schwester. sie wusste den namen der pflanze: stern-skabiose (Scabiosa stellata)

erntelied

Erntelied

Windet zum Kranze die goldenen Aehren,
Flechtet auch Blumen, die blauen, hinein.
Blumen allein können nicht nähren;
Aber wo Aehren die Nahrung gewähren,
Freuet der süsse, der blumige Schein.
Windet zum Kranze die goldenen Aehren,
Flechtet auch Blumen, die blauen, hinein.

Holet die Wagen, mit Garben beladen,
Aus dem Gefilde mit Sang und mit Klang.
Klang und Gesang kann ja nicht schaden;
Lange genug hat in Thränen sich baden
Kümmerniss müssen in furchtbarem Drang.
Holet die Wagen, mit Garben beladen,
Aus dem Gefilde mit Sang und mit Klang.

Friedrich Rückert

herbstliches für die ohren …

neue ohranhänger mit silberverschlüssen in herbstlichen farben.
oder vielleicht bereits als weihnachtsgeschenke ….?

meine marktsaison beginnt mitte november und ich habe wie jeden herbst viel lust an den brenner zu gehen. so entstehen neue ohrstecker, ohranhänger, einzelperlen, schmuckstücke und natürlich schöne ketten.
zu sehen und zu kaufen sind die schmuckstücke an den märkten oder direkt bei mir. sollte das passende hier im blog sein, kann man mir gerne eine mail schicken:-)
artisanne (ät) bluewin (punkt) ch

markttermine:
12.& 13.November: Winter-Märit in Mülchi

26. November: Weihnachtsmarkt Schloss Jegenstorf

7.& 8. Dezember: Clausemäret Solothurn

10.& 11. Dezember: Weihnachtsmärit im Schwimmbad Koppigen

16.& 17. Dezember: Den Abschluss mache ich bei meinem Bruder am Weihnachtsbaumverkauf

und wieder geht ein sommer

wieder geht ein sommer,
beugen sich rosen
unter später blüte,
steigen drachen am berg.
wahrscheinlich schnürt auch
daedalus in diesen tagen
neue flügel, um zu verbrennen
in der sonne, nicht im schnee.
wie mein verrücktes
herz mit dem moospelz
sich aufmacht, an knospen
zu glauben und früchte,
als wanderte die zeit
nicht weiter und würde grau.

Bess Dreyer

sein

Sein

die vergänglichkeit
mit dem leisen raunen
eines spätsommernachmittags füllen
das flirrende licht
in den händen zerfliessen lassen
aufgebrachte stille
eindringlich umarmen
dem auge den verlust
des unwichtigen gönnen
im wechsellicht mit dir
unberechenbar bleiben
reifen und lieben

Hermann Josef Schmitz

Entflammt

eingehüllt in das grün eines späten sommertages
und das aufleuchtende blau des weiten himmels
bis zu den bergen entflammt sein vom glanz der blätter
und das begehrende funkeln der blüten noch mal aufnehmen
eingehüllt in das licht eines späten sommertages
und das aufleuchtende grün deiner augen
bis zum herzen entflammt vom leisen klang deiner worte
und voll unbegrenzter sehnsucht nach jedem neuen tag vollen lebens

Hermann Josef Schmitz