schönes blau …

Nichts Schönres als den Stab im Wasser zu sehn und den Vogel oben,
Der seinen Flug überlegt, und unten die Fische im Schwarm,

Gefärbt, geformt, in die Welt gekommen mit einer Sendung von Licht,
Und den Umkreis zu sehn, das Geviert eines Felds, das Tausendeck meines Lands

Schönes Blau, in dem die Pfauen spazieren und sich verneigen,
Blau der Fernen, der Zonen des Glücks mit den Wettern für mein Gefühl,
Blauer Zufall am Horizont! Und meine begeisterten Augen
Weiten sich wieder und blinken und brennen sich wund.

Ingeborg Bachmann

Advertisements

briefe

Es ist so ein schönes Gefühl, das wir haben, wenn wir die Schriftzüge eines entfernten lieben Freundes erblicken und durchwandern, und wenn wir aus jeder Zeile seinen Geist, sein Herz, sein Leben und Weben hervorblicken sehen: So scheint mir dies eine Art geistigen Umganges und Genusses, die Worte vertreten die Stelle des abwesenden Lieblings, und jede Kleinigkeit hat Wert für den begierigen Leser.

Adalbert Stifter


..ich und briefe – man kennt es. Liebe A. ich habe nun einige brieföffner in blau und zeit und diese eine besondere perle habe ich auch aufbewahrt:-)

goldne stunde

Mittag im September

Es hält der blaue Tag
für eine Stunde auf der Höhe Rast.
Sein Licht hält jedes Ding umfasst,
wie man`s in Träumen sehen mag:
daß schattenlos de Welt,
in Blau und Gold gewiegt,
in lauter Duft und reifem Frieden liegt.

-Wenn auf dies Bild ein Schatten fällt!-

Kaum hast du es gedacht,
so ist die goldene Stunde
aus ihrem leichten Traum erwacht,
und bleicher wird, indes sie stiller lacht,
und kühler wird die Sonne in der Runde,

Hermann Hesse

mittag im september 2017 … in der gartenbauschule öschberg.
wenn jemand weiss, wie diese pflanze auf dem unteren bild heisst bitte in den kommentaren melden- merci:-)

vielen dank an meine liebe schwester. sie wusste den namen der pflanze: stern-skabiose (Scabiosa stellata)

blauer tag

Es hält der blaue Tag
für eine Stunde auf der Höhe Rast.
Sein Licht hält jedes Ding umfaßt,
wie man`s in Träumen sehen mag:
daß schattenlos die Welt,
in Blau und Gold gewiegt,
in lauter Duft und reifem Frieden liegt.

-Wenn auf dies Bild ein Schatten fällt!-

Kaum hast du es gedacht,
so ist die goldene Stunde
aus ihrem leichten Traum erwacht,
und bleicher wird, indes sie stiller lacht,
und kühler wird die Sonne in der Runde,

Hermann Hesse

luft …

Wie unsere Seele, die aus Luft besteht, uns zusammenhält, so umschließt auch Lufthauch das ganze Weltall.

Anaximenes

luft …. wie mein blog dokumentiert, gabs seit einem jahr wenig einträge. weil es ein perlenblog ist, kann ich quasi nur dann was zeigen, wenn ich auch wirklich perlen mache. und es gab kein jahr, in dem ich so wenig am brenner war, wie das letzte. manchmal warens einfache gründe … keine zeit, neue katzen etc. und doch wars immer mehr auch ein „ich habe keine lust an den brenner zu gehen“. so kannte ich das nicht und ich wusste nicht so recht ob einfach zeit für etwas neues ist. früher gabs mich nicht ohne zu musizieren, dann nicht ohne glasperlen und jetzt? etwas neues? …
und doch war ich immer mal wieder am brenner und habe eher kleinere perlen gedreht, wenig grosse einzelperlen, weniger lust zu experimentieren und zu spielen und immer war bald mal „die luft raus“.

so ging ich in meiner letzten sommerferienwoche bei trübem regenwetter zu der lieben claudia von crea-arte um mir etwas „motivationsglas“ zu kaufen – als ob bei meinen riesen glasvorräten und der wenigen brennerzeit neue glasvorräte das wichtigste wäre;-)

heimgekommen bin ich mit einigen glastangen und einem nigelnagelneuen 10-l-sauertsoffkonzentrator. eine riesen investition, wenn man dem gedanken des aufhörens glauben schenken würde.
und was soll ich sagen…. ich war ewig nicht mehr so lange, intensiv und voller freude am brenner wie die letzten tage (naja, eher nächte).
„die luft war raus“, stimmte somit völlig. alle meine sauerstoffkonzentratoren haben nicht annähernd die leistung meines neuen „luftmaschinchens“ und ich weiss endlich, weshalb ich so wenig freude hatte und ich weiss vorallem wieder wie sehr ich lust habe auf feuer und glas!:-)
ich habe einiges fotografiert und so wird hier glaub tatsächlich wieder mehr los sein.
den beginn machen die perlen mit hyperion – ein silberglas und egal bei welchem licht ich sie fotografiere, so wunderschön pinkleuchtend wie sie in wirklichkeit sind, kann ich sie gar nicht fotografieren.

liebe etoilefilante22 .. ich grüsse dich einfach auf diese weise mal ganz lieb und sage merci für all deine rückmeldungen:-)

erntelied

Erntelied

Windet zum Kranze die goldenen Aehren,
Flechtet auch Blumen, die blauen, hinein.
Blumen allein können nicht nähren;
Aber wo Aehren die Nahrung gewähren,
Freuet der süsse, der blumige Schein.
Windet zum Kranze die goldenen Aehren,
Flechtet auch Blumen, die blauen, hinein.

Holet die Wagen, mit Garben beladen,
Aus dem Gefilde mit Sang und mit Klang.
Klang und Gesang kann ja nicht schaden;
Lange genug hat in Thränen sich baden
Kümmerniss müssen in furchtbarem Drang.
Holet die Wagen, mit Garben beladen,
Aus dem Gefilde mit Sang und mit Klang.

Friedrich Rückert