edel

Photo & Video Sharing by SmugMug

Gedicht mit Wolken: das Wunschblau dieses Himmels da in meinen
Worten: Wildopale, Sonnenlapis, Wundsmaragde.

Strände, die verlassen sind von wimmerndem Gestein, von zu Stein
verfluchten Mündern. Gefleckt mit Wolken: das Wunschblau dieses
Himmels da: Kobaldflocken, wild und ungeziefrig, liebe Sternlein,
die nicht funkeln.

Monde mit saphirenem Gekränz. Tannenwald, nicht alt, nicht jung.
Rubinlicht, langsam auf den Weg gegossen.

Und wie schön das war! Nicht hell und auch nicht dunkel, aber an
hell und dunkel denken lassend. So fällt das Edle doch ins Herz
hinein.

Christian Ide Hintze

Advertisements

3 Gedanken zu „edel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s