auf des lichts flügelspitzen

O Herbst, beladen mit Frucht und gefärbt
mit dem Blut der Trauben, geh nicht, sondern bleib
unter meinem schattigen Dach; dort magst Du ruhen,
und erheb deine fröhliche Stimme zu meiner munteren Flöte;
und alle Töchter des Jahres sollen tanzen!

Die feste Knospe öffnet ihre Schönheit
der Sonne, und Liebe rinnt durch ihre zitternden Gefässe;
Blumen hängen über die Augenbrauen des Morgens, und
blühen herab über die leuchtenden Wangen des sanften Abends,
bis der ausschwärmende Sommer ausbricht in Gesang,
und fedrige Wolken Blumen um sein Haupt streuen.

Die Geister der Lüfte leben in den Düften
der Früchte; und Freude, auf des Lichtes Flügelspitzen,
umspinnt die Gärten, oder ruht singend in den Bäumen.“
so sang der fröhliche Herbst
und hinterlässt seine goldene Last.

William Blake

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s