rosa träumerei

Wo ist zu diesem Innen ein Aussen?
Auf welches Weh legt man solches Linnen?
Welche Himmel spiegeln sich drinnen
in dem Binnensee dieser offenen Rosen,
dieser sorglosen, sieh:
wie sie lose im Losen
liegen, als könnte nie
eine zitternde Hand sie verschütten.
Sie können sich selber kaum halten; viele ließen
sich überfüllen und fließen
über von Innenraum in die Tage, die immer
voller und voller sich schließen,
bis der ganze Sommer ein Zimmer wird,
ein Zimmer in einem Traum.

Rainer Maria Rilke

Advertisements

rosa hortensie

Rosa Hortensie

Wer nahm das Rosa an? Wer wusste auch,
dass es sich sammelte in diesen Dolden?
Wie Dinge unter Gold, die sich entgolden,
entröten sie sich sanft, wie im Gebrauch.

Dass sie für solches Rosa nichts verlangen.
Bleibt es für sie und lächelt aus der Luft?
Sind Engel da, es zärtlich zu empfangen,
wenn es vergeht, grossmütig wie ein Duft?

Oder vielleicht auch geben sie es preis,
damit es nie erführe vom Verblühn.
Doch unter diesem Rosa hat ein Grün
gehorcht, das jetzt verwelkt und alles weiss.

Rainer Maria Rilke

viel glück

Sicherheit ist grösstenteils Aberglaube. Sie existiert weder in der Natur, noch kann die Menschheit als Ganzes sie erfahren.
Gefahr zu vermeiden ist auf lange Sicht nicht sicherer, als sich ihr vollständig auszusetzen. Das Leben ist entweder ein waghalsiges Abenteuer oder gar nichts.
Unseren Blick auf Veränderung zu richten und uns wie freie Seelen im Angesicht des Schicksals zu benehmen – das ist unbesiegbare Stärke.

Helen Keller

wortwörtlich viele glück-steine sind an meinem brenner entstanden und treten ihre reise nach koblenz an. an so vielen orten wird glück benötigt … die steine werden es nicht richten können, aber sie mögen einen augenblick glücklich machen und erfreuen.

buona fortuna ( viel glück) von pippo pollina

grün

grün lesen

dass man ist
dass man gewesen ist
hier war
oder hätte sein können
ein grund für etwas
eine decke für etwas
eine nach der man
sich streckt decke
die zudeckt eine
verdeckt
ein fell
für alle fälle
grün
durch das
der wind geht
und liest

Doris Runge

ein wunschfarbenkettenauftrag den ich gerne erfülle.

die schlüssel(chen)

Die Schlüssel

Beim Aufräumen des Schuppens
fand ich ein Kästchen alter Schlüssel,
schweres Gerät mit schönen assyrischen Bärten.
Jeder träumte von einer anderen Tür
in einem andern Jahrhundert,
von Duellen und fetten Würsten.
Einer paßte in ein liebesmüdes Herz.
Sie konnten Bismarck gekannt haben
oder Fontane oder ein Fräulein
in einem Roman, der nicht gut ausging.
Da sie kein Schloß mehr nehmen wollte,
legte ich sie vorsichtig zurück.
Das Haus atmete erleichtert auf.


Michael Krüger

für die liebe A. durfte ich minikleine schlüsselchen beperlen. hier zeig ich mal die ersten exemplare. sie werden, so wie die vielen kleinen bunten perlen,die reissverschlüsse ihrer selbstgenähten taschen, täschchen, etuis und anderer schönheiten schmücken. es freut mich, dass ich ihr immer wieder perlchen dafür machen darf. ein ganz lieber auftrag:-)

…und mit klein meine ich klein. vergleicht man es mit der schlüsselgrösse,welche ich sonst beperle:-)