mehr meer

Er sah den langen, langsamen Pazifikwellen zu, die über den Sand heranrollten, und wartete und wartete auf das Nichts, das, wie er wusste, jeden Moment passieren würde. Als die Zeit kam, dass es nicht passierte, passierte es pflichtgemäss nicht, und so verläpperte sich der Nachmittag, die Sonne hing hinter der langen Horizontlinie des Meeres unter, und der Tag war zu Ende.

Douglas Adams aus: Macht’s gut, und danke für den Fisch

Es muss etwas ungewöhnlich Heiliges im Salz sein: man findet es in unseren Tränen und im Meer.

Khalil Gibran

Advertisements

6 Gedanken zu „mehr meer

  1. Liebe Annemarie,
    was ist das eine schöne Perle (in meine Lieblingsfarben,:-))))) in ebenso schöner Umgebung! Es tönt: ihr hattet eine wunderbare Zeit – freue mich sehr für euch
    Herzlichst annette

    • 🙂 wenn ich schöne blautöne verwende ist immer ein kurzer gedanke auch zu dir liebe annette. da haben wir beide eine vorliebe dafür gell:-)
      freue mich schon auf ein wiedersehen!
      herzliche grüsse
      annemarie

      • ja liebe Annette …. blau ist unsere farbe gell:-)
        melde mich noch auf andere weise. von der emme an den neckar schick ich ganz liebe grüsse!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s