von ameisen

eine ameise schleppt mit mühe ein blatt von weither zu ihrem ameisenhaufen.
wie sinnlos, denkst du, direkt beim ameisenhaufen ist der boden doch voll von solchen blättern.
was du nicht weisst: dieses blatt ist ein liebesbrief, den die ameise einer andern bringt, und würde sie einfach neben dem haufen ein blatt auflesen, wäre es kein liebesbrief, denn die wirkliche liebe kommt von weither.

franz hohler aus: die karawane am boden des milchkruges

Advertisements

2 Gedanken zu „von ameisen

  1. Meine wunderbare Glasperlenkünstlerin und Herzensfrau,
    was für eine schöne und leuchtende Komposition. Und Franz Hohler ist ein besonderer Schweizer, den ich durch Dich kennenlernen durfte.
    Ach wie schön …
    Herzensgrüsse von
    Hermann Josef

  2. Diese Perlen verführen dazu, sie in den Mund zu stekcen – gibt es doch Bonbon, die auch so herrlich marmoriert sind!

    Noch schöner sind sie sicher um den Hals!

    liebe Grüße von Ellen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s